Weiter geht’s nach Zürich

Wie Hildemar Holl in seinem Schreiben mitteilte, hat das Schachnovellenpaket

„nach aktueller Meldung der Post am
22.2. 2018 die Grenze zur Schweiz überschritten.“

Zieladressat in Zürich ist Frau Cathérine Hug, Kunsthistorikerin und Kuratorin am Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1, 8001 Zürich, Schweiz.

Cathérine Hug ist Mitglied der Internationalen Stefan Zweig Gesellschaft und hat seit langem starken Bezug zu Stefan Zweig, auch im Rahmen ihrer Arbeit. Eine erste Näherung an Cathérine Hug ermöglicht die Nachlese ihres Vortrages

„Stefan Zweig und die bildende Kunst: Betrachtungen ausgewählter Beispiele von William Blake, Max Oppenheimer, Uriel Orlow und Nives Widauer“,

gehalten am 2.9.2017 bei der Jahresversammlung der ISZG.

Interessant dabei u.a. ihr Bekenntnis: „…Mein persönlicher Zugang zu Stefan Zweig ist massgeblich durch eine Ausstellung geprägt, die ich 2015 am Kunsthaus Zürich unter dem Titel Europa. Die Zukunft der Geschichte kuratiert habe, co-kuratiert mit dem Wiener Schriftsteller Robert Menasse...

Auf YouTube findet sich ein Video, in dem Kuratorin Cathérine Hug ihre Europa-Ausstellung präsentiert, … und dabei auch über Stefan Zweig spricht:

(Der zugehörige Katalog ist noch liefer-/ beziehbar.)

Literatur ist Kunst.  –  Schach ist Kunst („…Ist es nicht auch eine Wissenschaft, eine Kunst, schwebend zwischen diesen Kategorien wie der Sarg Mohammeds zwischen Himmel und Erde…„). Ist Schachnovelle somit so etwas wie Kunst hoch zwei?
Knospet sich gar unser Schachnovellenreise-Projekt zu einem eigenständigen Kunstprodukt aus?

Erwartungsvoll sehe ich den Erlebnissen unserer Schachnovelle bei der Kunstexpertin in Zürich entgegen.

Leonardo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s