Die Schachnovelle entwickelt sich zur Autographensammlung

Ich bin sicher, das hätte Stefan Zweig gefallen: seine Schachnovelle „sammelt“ auf ihrer Reise Aphorismen, Notizen, Erinnerungen … und Autographen von bibliophilen Freunden. Galt er doch selbst als begeisterter und großer Autographensammler.

Arno Nickel in Berlin schreibt ins Buch:

Die Schachnovelle ist für uns heute wie eine Brücke zur „Welt von Gestern“
Arno Nickel, 17.1.2018  Berlin

17012018_SN_ANickel_Berlin - 1

 

Leonardo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s